Vorbericht Ortrand 2020

Vorbericht – 65. Autocross am Kutschenberg – 05. / 06.09.20 (Kutschenberg Pokal)

Die Nennungsliste ist prall gefüllt (aktuell 24.08.2020 – 123 Nennungen) – Topfahrer haben ihre Nennung eingereicht, das heißt, Autocross Sport auf hohem Niveau.

In diesem Vorbericht – seid mir nicht böse – gehe ich eher auf die Fahrer ein, die mir bekannt sind, bevor ich zu einem Starter etwas Falsches schreibe.

Kl. 1a+b Junior Buggy bis 500ccm

13 Fahrer haben bereits genannt, darunter Namen wie: Samuel Drews, Finn-Lukas Kaiser, Xenia Richter, Lukas Weikl, Laura Korte, Amy Weiß usw…es wird spannend werden bei 13 Nennungen, davon kann man einmal ausgehen. Und wie jeder weiß, gerade die Junioren in ihren Karts lassen es meistens richtig fliegen.

Kl. 2 Serien TW Junioren bis 1400 ccm

Mit Cem Bornschein und Max Petschel stehen, aus meiner Sicht, schon einmal 2 ganz schnelle Jungs in der Startliste. Dazu Lea Nattermann, die schon so manche DM – Schlacht geschlagen hat. Ebenfalls wollen am Ende des Tages auch die weiteren Starter ganz vorne dabei sein, das wären: Feller, Raphael Carol – Paul Glaser – Lukas Berndt und noch unbestätigt – Sebastian Detzer.

Kl. 3 Serientourenwagen (ohne Begrenzung)

Diese Klasse ist stark besetzt, es werden hier 20 Fahrer um den Sieg kämpfen – was will man mehr als Autocross Fan. Dennis Vesper ist sicher ein Topfavorit auf einem Podiumsplatz, ebenso wie evtl. Martin Schabert oder Andreas Voltz. Mittendrin die schnelle Rennamazone Stefanie Geiger mit ihrem Peugeot, man wird sehen wie sie sich gegen die starke männliche Konkurrenz durchsetzen kann.

Kl. 4 Cross Buggy bis 650 ccm

Hier haben nur schnelle Leute genannt – man kann jeden Fahrer in dieser Klasse zum Favoriten auf den Klassensieg nennen. Natalie Straub wird versuchen ihren männlichen Mitstreitern die Stirn zu bieten und dass sie das kann, hat sie in der Autocross DM in den letzten Jahren eindrucksvoll bewiesen. Schön wäre es, wenn auch Marius Madesta vom Team Timo Pähler Racing dabei sein könnte – noch ist seine Nennung als unbestätigt geführt.

Kl. 6 Spezialtourenwagen (ohne Begrenzung)

Volle Hütte auch in dieser Klasse u.a. gehen Kai Dornheim – Clemens Schubert – Kai Köhler – Dominic Sachse – Uwe Göbel und Martin Schubert an den Start. Das ist schon mal eine attraktive Liste an Startern, auch die weiteren Fahrer werden keine „Nasenbohrer“ sein und von daher sicherlich eine ganz spannende Klasse an dem Rennwochenende in Ortrand.

Kl. 7 Spezialtourenwagen Allrad
Hier läuft einem ja fast das Wasser im Munde zusammen. Eddi Schulze – Manuel Jäger – Oliver Günthner – Sascha Heins und Martin Münch. Reicht noch nicht?? Dann lest weiter die Nennliste – Jens Baltzer – Jamie Ilgenstein –Stefan Kühn – Lasse Timmermann und Daniel Lucht. Reicht immer noch nicht- dann hier noch drei ganz heiße Namen – Rolf Busche und Stefan Windschiegel mit seinem Lamborghini Galardo. Auch wenn Windschiegel die Veranstaltung sicherlich nur als ersten Test unter Rennbedingungen sehen wird – gespannt auf den Sound werden „Alle“ sein. Olaf Hossmann, ein weiterer Topfahrer, steht noch unbestätigt in der Liste, wenn er noch dazu kommen sollte – mehr geht nicht.

Kl. 8 Spezialcross 4WD bis 1600ccm

So liebe Autocross Fans, über 20 Nennungen bei den Spezialcrossern bis 1600ccm – Hammer!!
Darunter Granaten wie Oliver Mählmann – Henrik Bundesmann – Sören Lenz – Maximilian Schmitt – Henrik Altermann – Daniel Richter – Ingo Wiggering – Martin Wagner – Jan Baltzer – Andre Pietschmann – Carsten Schlöffel und Sepp Marty!! Aber auch die anderen Starter in dieser Klasse wissen wie es geht und werden ordentlich um den Klassensieg fighten – herrlicher Autocross wird hier geboten werden.

Kl. 9 Spezialcross 4WD über 1600ccm

In dieser Klasse darf man auf das aufeinander Treffen von Mario Hanneken und Michael Buddelmeyer gespannt sein. Beide Piloten gehören zu den Topfahrern in der EM und man darf gespannt sein, wer am Schluss das bessere Ende für sich haben wird. Auch wieder dabei Michael Straub, der in den letzten Jahren stets vordere Plätze in der Deutschen Autocross Meisterschaft einfahren konnte. Aber auch die anderen Starter haben es wirklich in sich – da wären Uwe Ritscher – Peter Lang – Even König – Andreas Poganiatz – Torsten Zimmer – Felix Fischer und Matthias Kehn. Dazu gesellen sich anscheinend noch einige 2WD und Hubraum schwächere Fahrzeuge wie John-Paul Strobelt – Marvin Kautz – Arne Holts –Kevin Augustin – Gerd Lüchau und Rainer Hermann.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Th.
www.Buchse.de – die Seite für den Autocross Sport!