Vorbericht Dauban 2020

Hier eine kleine Vorschau zur Veranstaltung „Um die goldene Ananas“ des MACC Dauban am 12. Und 13. September 2020!

In diesem Vorbericht werde ich nicht auf jede einzelne Klasse eingehen, der Bericht ist eher als kleine Aufmunterung gedacht, um doch noch den einen oder anderen Fahrer an den Start zu locken.

Die Klasse -Trabant Cross Cup mit Junioren – ist mit bisher 7 Startern nicht schlecht besetzt, man kann davon ausgehen, dass hier guter Sport geboten werden wird.

In der Klasse 1a -Junior Buggy bis 500ccm, leistungsgedrosselt- findet man leider momentan nur einen Starter in der Nennliste, wollen wir hoffen, das doch noch der eine oder andere Fahrer dazu kommt.
Besser sieht es da schon in der Klasse 1b aus. Mit aktuell 6 Nennungen gehen hier wirklich „große Namen“ an den Start, dass wären: Michelle Kühne – Luca Hähnel – Laura Korte – Amy Weiß sowie Finn – Lukas Kaiser und Xenia Richter aus der DM.

Sieben Starter haben bisher in der Klasse 2a – Serientourenwagen Junioren bis 1400ccm genannt und auch hier finden sich der eine oder andere DM Junior ein. Sebastian Detzer – Lea Nattermann und Max Petschel möchten sich diese Gelegenheit nicht nehmen lassen und sie treffen auf starke Konkurrenz. Denn mit Lukas Liss, Raphael Carol Feller, Paul Glaser und Linda Thäsler gehen ebenfalls Junioren an den Start, die wissen, wo das Gaspedal hingehört– immer auf dem Bodenblech.

Die Klassen 2b – Serientourenwagen bis 1600ccm und 2c – Serientourenwagen bis 2000ccm sind beide gut besetzt und damit stehen hier die Zeichen auf spannenden Autocross Sport in beiden Klassen.

So, die Klasse 3a – Spezialtourenwagen 2WD – mit momentan 16 Nennungen in der Nennliste, da weiß man jetzt schon was hier passieren wird – Autocross wie er sein soll – schnell und spannend. Um nur einige Namen zu nennen – Kai Köhler – Martin Schubert – Uwe Göbel – Max Bohot und natürlich Andre Fölz – was will man mehr??

Die Klasse 3b – Spezialtourenwagen 4WD ist hochkarätig besetzt und verspricht schon auf dem Papier viel Spannung. Fabian Küstner – Jens Baltzer – Eddi Schulze – Luca Kampik – Sven Kühne – Manuel Jäger und Alexander Körzinger, da läuft einem doch das Wasser im Mund zusammen bei dem Starterfeld.

Leider liegen in den Klassen, 4a – Cross Buggy bis 650 ccm 2WD und Klasse 4b- Cross Buggy über 650 ccm 2WD noch nicht so wirklich viele Nennungen vor, dafür aber Fahrer mit Namen in der Cross Szene wie Julia Baltzer, Marko Gührig, Michael Mengele, Janek Köhler, Kai Schoen, Marvin Kautz und Florian Grote. Also von den Namen her, stark besetzt, von den Nennungen her könnten noch gerne Starter hinzukommen.

Top besetzt ist die Klasse 5a Spezialcross Buggy bis 1600 ccm. Mit Maximilian Schmitt geht hier ein Fahrer an den Start, der erst in diesem Jahr in diese Klasse gewechselt ist, mit einem wirklich schönem Fast &Speed Buggy, ebenfalls versucht sich Jan Baltzer zum ersten Mal mit seinem Buggy und bei beiden Fahrern darf man gespannt sein, wie sie sich schlagen werden.
Dazu gesellen sich dann so routinierte Fahrer wie Martin Wagner – Henrik Altermann – Sven König – Daniel Richter – Andre Pietschmann –Ingo Wiggring und Rene Freisberg, der schon so manche DM Schlacht geschlagen hat.

In der Klasse 5b Spezialcross Buggy über 1600 ccm bisher leider nur 4 Nennungen, aber auch diese 4 Fahrer sind schon nicht ohne. Wer sich mit ihnen messen möchte – Nennung abgeben – 4 Klasse 5b Starter – da muss noch etwas gehen. Kaum Rennen in 2020 und ihr wollt Eure Autos nicht bewegen??
Mit John – Paul Strobelt, der anscheinend hochgenannt hat und Torsten Zimmermann gehen 2 sehr schnelle Piloten an den Start. Dazu gesellt sich der junge Patrick Brandt, der in den letzten Jahren sich immer mehr zum Stammfahrer im Autocrossteam Brandt gemausert hat. Sein Onkel Udo und Vater Gerd haben ihn früh mit dem Autocross Virus infiziert und Udo hat seinem Neffen konstant weiter und weiter in den Sport eingeführt. Das Team Brandt wird hier zum ersten Mal seinen neuen Buggy aus dem Hause von JvdC Metaalbewerking zum Einsatz bringen. Diese Veranstaltung nutzt das Team Brandt also eher als Funktionstest unter Rennbedingungen – aber wenn die Startampel grün zeigt….kann man das ja schon mal vergessen – ausversehen. Mit Andre Kunkel hat dann ein weiterer großer Name seine Nennung zu dieser Veranstaltung eingereicht. Kunkel wird einen bärenstarken Hosek Buggy an den Start bringen. Auch Kunkel wird diese Veranstaltung als ersten großen Test in 2020 sehen, aber er bewegt hier ein Fahrzeug, das für die Europameisterschaft gebaut wurde – absolutes Topmaterial also und mit einem Hammersound dazu.
Also Klasse 5b Starter – nennen und sich im September mit diesen Jungs messen!!

Die Klasse 6 und die Klasse der Langstrecke runden das Starterfeld ab – eigentlich ist für fast jeden Fahrer eine Klasse dabei – noch kann genannt werden.

Für uns Fans zu Hause hoffe ich wird es ein Livetiming geben oder aber mind. einen zeitnahen Ergebnisdienst.
Alle Angaben ohne Gewähr!!
Th.
www.buchse.de – die Seite für den Autocross Sport!