Ralf Bonde

Fahrerportrait Ralf Bonde

 

Name: Ralf Bonde
Geb.: 29.06.62

Wohnort: Steinberg

Beruf: Kraftfahrer

Wie und wann bist Du zum Autocross-Sport gekommen ? : Ich bin durch meinen Vater zum Motorsport gekommen
Wie lange warst Du aktiv usw. ? : Ich hatte mit Rallyes und Orientierungsfahrten angefangen. Das war im Jahr 1981. Bei meiner zweiten oder dritten Rallye hatte ich einen sehr schweren Unfall, bei dem mein Beifahrer nur ganz knapp dem Rollstuhl entkommen ist. Da es meine Schuld war, hatte ich mir gesagt, nie wieder zu zweit im Auto. So kam ich 1982 zum Autocross. Habe dann 2 Jahre Eigenbau und 2 Jahre Tourenwagen gefahren
An welchen Meisterschaften / Serien hast Du teilgenommen ?: Schleswig-Holsteinischen Autocrossmeisterschaft und ein paar Einladungsrennen in Dänemark
Erfolge im Autocross(Rennen/ Meisterschaften): Die großen Erfolge blieben leider aus
Was für Fahrzeuge hast Du gefahren: Mein erstes Crossauto hatte ich mir bei Manfred Große gekauft. Einen Eigenbau bis 1600ccm mit Fiat-Motor. Als mein Vater mit dem Autocross aufhörte habe ich seinen 1600er Fiat X1/9 gefahren. Beide Autos lagen bei 160 PS
Vorbilder/größte Konkurrenten: Meine größten Konkurrenten im Eigenbau waren Johannes Peper und Werner Raap. Im Tourenwagen Thomas Phillipsen. Mit Thomas zusammen habe ich im Motorsport angefangen.
Lieblingsstrecken : Keine bestimmte. Habe alle gerne gefahren
Besonderes / schönstes Erlebnis für Dich im / beim Autocross : Was mir damals sehr gefallen hat, waren die gemeinsamen Abende und der Zusammenhalt unter den Fahrern. Leider wurde zum Schluss der Konkurrenzkampf immer größer
Besuchst Du heute noch Autocross – Veranstaltungen (wenn ja – welche ) : Nein, leider nicht
Hobbys: Immer noch der Motorsport. Ich fahre inzwischen wieder Rallyes. Aber nur noch international. 2008 werde ich mir mit meinem Beifahrer einen Traum erfüllen: Wir fahren 7 Rallyes in 7 Ländern