Horst Reincke

Fahrerportrait Horst Reincke

Name: Horst Reincke
Geb.: 16.1.1944 – 2012

Wohnort: Preetz

Beruf: Maler/Rentner

Wie und wann bist Du zum Autocross-Sport gekommen ? : Zum Autocross bin ich durch Freund Andre Lange 1974 gekommen. Mein Letztes Autocrossrennen fuhr ich 1994 in Hoope 5. Platz. Dazwischen zwei Pausen gemacht.
Wie lange warst Du aktiv usw. ? : von 1974 bis 1994
An welchen Meisterschaften / Serien hast Du teilgenommen ?: Gaumeisterschaft Schleswig-Holstein , Hansa -Autocross Pokal, EM Teilnehmer im Autocross u. Rallycross und später Freie Szene im Autocross
Erfolge im Autocross(Rennen/ Meisterschaften): Gau Meisterschaft 1976 3Platz
1977 2Platz
1978 2Platz. EM Teilnehmer Mölln
1976 Rally-Cross Estering 2.Platz Tourenwagen EM Teilnehmer Rallycross, Gewinner des C Finals bei den GT Fahrzeugen, sowie diverse Klassensiege u. Podest Plätze
Was für Fahrzeuge hast Du gefahren: 1974 habe ich mit einem NSU TT 65 PS angefangen in der Serientourenwagen Klasse bis 1300ccm auf dem Jägersberg. (erstes Rennen Erster Überschlag)
1975 umgestiegen auf NSU-TT Spezial Guppe5 bis 1300ccm. 1976 wurde ein Nohtelle Motor und ein neues Getriebe ( Eigenbau ) eingebaut.
1979-1980 auf Porsche 911 (Autocross Mölln ,Rallycross Estering)Dann nach einer Pause wieder NSU-TT in der Freien-Szene.
Vorbilder/größte Konkurrenten: keine Konkurrenten: Andre Lange ,Karl Heinz Krüger, Fritz Brammer , Harald Ganschow und Hartwig Hänsel (alles NSU-TT Fahrer)
Lieblingsstrecken : Rendsburg, Jägersbergring, Mölln, Heide, Uelzen
Besonderes / schönstes Erlebnis für Dich im / beim Autocross : Mein 1. Gesamtsieg beim Autocross auf dem Wagrienring in Hansühn
Besuchst Du heute noch Autocross – Veranstaltungen (wenn ja – welche ) : Leider verstarb der Sportfreund Horst im Jahr 2012
Hobbys: Radfahren, Hund, Autocross