Smartphone App

 

Autocross Live Info is now available as smartphone app. Click on the icon for Android or Apple


Visitors:

 

 


 

 


 



2. DM Lauf 2018 – Ortrand

Der Austragungsort des 2. DM Laufes ist die Rennstrecke „Am Kutschenberg“. Wie man auf der Homepage  des MC GV Ortrand lesen kann, wurde auch für die Saison 2018 wieder ordentlich investiert. Das Sanitärgebäude im Fahrerlager wurde entkernt und neu aufgeteilt, da man die Duschmöglichkeiten verbessern wollte. Dazu wurde die Beschallung und Beleuchtung im Fahrerlager ebenfalls verbessert und an der Strecke wurden ca. 400 m neue Leitplanken installiert um die Sicherheit der Fahrer zu erhöhen – da kann man nur sagen – Vorbildlich!

Nun ein Blick in die vorläufige Nennungsliste, es sind bis jetzt ca. 70 Nennungen für den DM / DAV Lauf eingegangen Hierzu kommen noch an die 60 Nennungen zum ILP Lauf, teilweise natürlich Doppelnennungen –  langweilig wird es dem Zuschauer an der Strecke sicher nicht werden bei dem Angebot an Rennen.

So, nun die Klassen 1a und 1b

Insgesamt sind bei den Junior-Buggy Klassen 17 Nennungen eingegangen und auf den ersten Blick kann man sagen, alle Fahrer die in der DM ein Wort mitreden wollen, haben genannt z.B. Jonas Müller – Yasmin Richert – Eric Grosse – Marco Fürst  - Vanessa Mandel  - Hannah Gumm usw. . Nach dem Lauf in Ortrand kann man sicher eher einschätzen, wer sich vorne festsetzen kann – oder ob die beiden Klassen so ausgeglichen sind, das es keine Seriensieger geben wird.

Klasse 2a – Serientourenwagen der Junioren

Man könnte sagen, 2 gegen 4 – 2 Damen werden versuchen den Herren in die Suppe zu spucken und den 2. DM Lauf für sich zu gewinnen. Das wären Julia Baltzer und Stefanie Geiger, bei den Herren gehen Tim Kulikowski – Steven Lang – Dominic Sachse und Tim Müller an den Start.  Mal sehen, wer am Sonntag als erster über die Ziellinie fährt, denn gewinnen in der Klasse 2a kann jeder der Teilnehmer – nur Wer ist die Frage.

Klasse 2b –Serientourenwagen
 
Einen Favoriten auf den Klassensieg zu nennen ist schwer, auch hier kann zum jetzigen Zeitpunkt noch jeder Fahrer ganz oben auf dem Podest landen. Im Laufe der Saison wird sich dann sicher der eine oder andere Fahrer als Favorit heraus kristallisieren. Andre Fölz – Daniel Kalt – Max Bohot sollten eigentlich ganz vorne dabei sein, aber mit z.B. Stefan Schneider -  Maik und Klemmens Schramm etc. ist die Konkurrenz schon stark vertreten.
Der amtierende Meister der Tourenwagen, Uwe Amm, wird leider nicht die volle Saison fahren, schade.

Klasse 3a – Spezialtourenwagen 2WD

Marco Paulowitsch  wird versuchen in Ortrand die Scharte vom 1. DM Lauf in Höchstädt auszuwetzen, er benötigt dringend Punkte, um wieder vorne ran zu kommen. Tobias Heinrich wird sicherlich alles versuchen, den Erfolg von Höchstädt zu wieder holen, das ist eine spannende Ausgangsituation in der Klasse 3a in Ortrand. 
Gespannt sein darf man auch, wie Lokalmatador Tobias Paulig den Renntag abschließen wird. 
Bis jetzt haben 7 Teilnehmer in der Klasse 3a genannt und auf den ersten Blick, scheint es ein sehr ausgewogenes Fahrerfeld zu sein.

Klasse 3b – Spezialtourenwagen 4WD

Leider musste  Andreas Fürst den Lauf in Ortrand absagen, da sein Fahrzeug beim Überschlag in Höchstädt anscheinend zu viel Schaden erlitten hat – hoffen wir, das er im Laufe der Saison wieder an den Start gehen kann.
Damit ist eigentlich Christian Tauber der Herr im Ring, aber nur eigentlich. Denn erstens muss er erst einmal heil ins Ziel kommen und zweitens sind seine Konkurrenten auch nicht ohne. Jens Baltzer ist immer für eine Überraschung gut, aber auch Tobias Mosler – Andreas Körzinger – Martin Münch oder Bryan Köhler sollte man nie aus den Augen lassen. Hinzu kommt, das Tauber in diesem Jahr zum ersten Mal die DM komplett fahren möchte und die Rennstrecken erst einmal kennenlernen muss – schauen wir mal, ob  Christian Tauber, nach Höchstädt, der 2. Saisonsieg gelingt?

Klasse 4a/b  Crossbuggys bis 650 ccm 2WD

Wieder gut besetzt ist die Klasse 4a und wie immer mit mind. eine Handvoll Anwärter auf den Klassensieg. Toni Hoyer konnte beim 1. Saisonrennen in Höchstädt alles gewinnen, wird ihm das wieder gelingen, oder kann z.B. Sven Klingelhöfer gegenhalten und gewinnen??
Oder Sebastian Witt – Marcel Schmidt – Maximilian Betz?? Die Klasse ist ausgeglichen – man kann es nicht vorhersagen, bis jetzt – hier wird sicherlich wieder im cm Abstand um den Kurs gefahren. Manja Klopp ist auch wieder dabei mit ihrem Cross  Kart und wird versuchen direkt ins Finale zu kommen. Es ist für sie die erste Saison im Kart, bis 2017 fuhr sie noch in der Jugend – schauen wir mal. Außer den bereits erwähnten Fahrern, gehen Claus Altendorf – Rene Krüger – Jörg Conrad -  Dylan Donat – Janek Köhler und Maik Eckardt an den  Start. 

Klasse 5a/b Spezialcross - Buggy 4WD

In Ortrand wird die 5a und 5b wohl wieder zusammen fahren müssen, es sei, es gesellt sich noch 1 Fahrer in der 5b dazu – besser noch 2 Fahrer.
Aber auch so könnte es richtig spannend werden, denn mit Martin Fürst hat der amtierende Meister der Buggys genannt und durch seinen Ausfall in Höchstädt muss er nun Punkte einfahren um wieder nach vorne in der DM Wertung zu kommen. Damit dreht er den Spieß um und wird vom Gejagten zum Jäger, fast das gleiche Bild wie 2017. Auch da hatte Fürst Pech in Höchstädt und setzte dann aber zur Aufholjagd an. Schauen wir wer noch in der 5a genannt hat. Mit Martin Haselhorst – Martin Fürst  und Nico Spindeldreher wird es sicher interessant um den Sieg in der Vorlaufwertung der Klasse 5a werden. Aber auch Ivo Kisslinger – Patrick Krüger – Gerrit Altevogt oder Rüdiger Opitz stehen den vorher genannten Piloten nicht nach und können ebenso ein Wort um die Vorlaufwertung mitreden. Das war der 2. Interessante Punkt – der dritte Punkt ist – Jasmin Meile, die mit ihrem FiA Junior Buggy die komplette DM fahren möchte, aber nur 600ccm hat. Beim 1. DM Lauf in Höchstädt schaffte sie den Sprung auf das Podium – wird es ihr wieder gelingen?? In der Klasse 5b geht es weiter mit den interessanten Punkten, hier treffen mit Karsten Krängel und Klaus Gräfen zwei Fahrer aufeinander, die über Top – Material verfügen. Gräfen bringt in seinem Comeback - Jahr das Ex – Hinnenkamp Auto an den Start, dieses Fahrzeug wurde von Andre Hinnenkamp erfolgreich in der EM eingesetzt. Karsten Krängel bringt seinen starken Trackline – Buggy an den Start, der ebenfalls aus der EM bekannt ist. Manko beider Piloten – Krängel  bestreitet seine erste DM Saison, muss daher die Strecken erst einmal kennenlernen  und Gräfen muss nach längerer DM Pause sich erst auf das neue Gerät einschießen. Damit kommt DM Urgestein Michael Straub ins Spiel, er hat ein zuverlässiges Fahrzeug und kennt alle Strecken in und auswendig, das heißt, hier kommen schon einmal 3 Fahrer in Frage, die die Vorlaufwertung in der 5b gewinnen können. Oder kann evtl. der Jüngste im Bunde, Patrick Brandt mit seinem BMW angetriebenen Fahrzeug den Herren den Spaß verderben und ganz vorne landen??
Richtig spannend wird es dann im Finale, wenn sie Alle aufeinander Treffen – Fürst –Haselhorst – Spindeldreher – Krängel – Straub –Gräfen – Kisslinger - Brandt – Meile usw…
Man darf gespannt sein wer dieses Finale gewinnen wird.

Falls noch Jemand Lust auf den Lauf in Ortrand bekommen hat, oder falls ein EM – Teilnehmer nachdem Lauf in Seelow sein Fahrzeug noch einmal vor dem nächsten EM Lauf unter Wettbewerbsbedingungen testen möchte – es kann noch bis zum 09.05.2018 – 24 Uhr genannt werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Th.
www.buchse.de