Smartphone App


Deutsche Autocross Meisterschaft - Rückblick und Ausblick - Klasse 5b - Die "schweren Jungs"

Die Klasse 5b war in der letzten Saison leider wieder einmal nicht regelmäßig mit 5 Fahrzeugen dabei. Daher musste sie bei einigen Rennen  zusammen mit der Klasse 5a  an den Start gehen. Doch eines kann man der Klasse 5b nicht nachsagen, dass sie langweilig ist. Wenn die 5b an den Start geht und man sich dann einmal die Fahrzeuge anschaut, das hat schon etwas.

Fangen wir mit Klaus Gräfen an. Gräfen steigt nach längerer Pause 2018 wieder in die DM ein und zwar mit dem Ex – Hinnenkamp Fahrzeug, das jedem Autocross Fan aus der EM bekannt sein sollte. Dann schon fast ein Urgestein in der DM – Michael Straub auf seinem Spitznagel Buggy, zusammen mit Gräfen hat er die Saison 2018 komplett bestritten und beide Fahrer waren am Saisonende vorne platziert.

Neu in der Saison 2018 bei einigen Rennen dabei, Karsten Krängel mit seinem Trackline – Ford Buggy, dieses Fahrzeug stammt ebenfalls aus der Europameisterschaft. Dann Armin Pfalz und Holger Gocht, auch diese Herren haben viele Jahre Autocross auf dem „Rennbuckel“ und sind in der Autocross Szene jedem bekannt. Mit Gaststarts kann auch der junge Patrick Brandt aufwarten. Er ist  der Neffe von Udo Brandt. Udo Brandt ist zusammen mit seinem Bruder Gerd schon seit 30 Jahren im Autocross  dabei. Oder Torsten Riedel vom MC Oberlausitz mit seinem Fast & Speed Buggy, ebenfalls jahrelang im Autocross aktiv.

Also, so schlecht wie ihr Ruf ist die 5b nicht und das Schöne an der 5b in der Saison 2018,  es konnte jeder am Ende des Tages der Klassensieger sein, man ist mehr oder weniger auf Augenhöhe unterwegs und das macht die 5b dann spannend.Hinzu kamen noch einige weitere Gaststarter, die ebenfalls für ordentlich Spannung sorgten.
In der Saison 2018 gab es bei den 8 Rennen zur DM 4 verschiedene Sieger in der Vorlaufwertung, das ist gemeint mit - auf Augenhöhe unterwegs. Für die neue Saison wird man schauen müssen, wenn z.B. Klaus Gräfen wieder dabei sein sollte – hat er sich jetzt besser auf sein neues Fahrzeug eingeschossen?? Wird er der „Platzhirsch“ in der 5b – oder kann Michael Straub weiterhin seine Erfahrung aus vielen vielen DM Rennen in die Waagschale legen und gegenhalten??  Karsten Krängel wollte 2018 nur mal DM Luft schnuppern - wird er 2019 wieder dabei sein? Das Krängel zu den Schnellen seiner „Gattung“ gehört, das hat er mit 2 Siegen bei nur 4 Starts deutlich gezeigt.  Armin Pfalz und Holger Gocht, werden sie 2019 öfter die DM besuchen bzw. Torsten Riedel wird er mehr DM Starts in Erwägung ziehen?? Viele Fragezeichen – was macht das Team Brandt?? Kommen evtl. neue Fahrer hinzu?? Alleine das macht einen schon neugierig auf die Saison 2019.

Warten wir es einmal ab – wie immer – Alle Angaben ohne Gewähr!!

Th.
www.buchse.de – die Seite für den Autocross Sport

Rennplakate